Götterleuchten 1 - Erwachen des Lichts (Rezension)

Inhalt:

Josie ist eigentlich eine ganz normale Studentin. Doch als plötzlich ein mysteriöser, extrem gutaussehender Typ auftaucht und behauptet sie sei eine Halbgöttin, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen. Dieser Typ heißt Seth und behauptet, dass sie gegen irgendwelche Titanen kämpfen soll und er beauftragt wurde sie zu beschützen. Und so gerät Josie mitten in den Kampf der Götter. Während sich die beiden auf den Weg an einen sicheren Ort machen, stellt sich die Frage:
Zählt Seth zu den guten? Josie ist jedenfalls davon überzeugt, während Seth da ganz anderer Meinung ist.

Fakten:

Spieldauer: 13 Std und 3 min
Preis: ca. 29,95 €
Erschienen am 28.06.2017

Ich kann euch leider keine ISBN geben, da es sich um die ungekürzte Fassung von Audible handelt! 

Protagonisten:

Josie:
Josie ist eine Halbgöttin. Ihr Vater ist der Gott Apollo. Und ihre Kräfte sind blockiert, deswegen ist sie zurzeit eher Mensch als Halbgöttin. Sie hat mit ihrer Mutter bei den Großeltern gelebt, die sich aufopferungsvoll um sie gekümmert haben. Josie Mutter leidet an Wahnvorstellungen. Deswegen hatte Josie auch keine allzuleichte Kindheit, sie wurde immer wegen ihrer Mutter aufgezogen und hatte daher wenig Freunde. 

Seth:
Seth wurde als der Apollion groß gezogen und hat eine wenig liebevolle Kindheit hinter sich. Er wurde von Ares für seine Zwecke missbraucht und sollte eigentlich der "Göttermörder" werden. Was nur möglich ist wenn es zwei Apollions gibt. (Dafür Hat Ares gesorgt) Jetzt arbeitet Seth für Apollo und macht die Drecksarbei für ihn. Warum er das macht und was es mit dem zweiten Apollon Aufsicht hat, lest/hört ihr euch am besten selber an. 

Fazit/Meine Meinung:

Ein gelungener Auftakt für eine Vielversprechende Triologie.

Der Schreibstil ist genauso wie man es von Jennifer L. Armentrout gewohnt ist. Die Story ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Abwechselnd aus Josie's und Seth's Sicht. Wie sie es schon bei der Lux-Reihe ab Band 4 gemacht hat. Mir persöhnlich gefällt das, weil man so auch mitbekommt wie der männliche Protagonist denkt.

Die Sprecher sind wieder mal echt klasse. ich finde das sowohl Merete Brettschneider als auch Jacob Weigert ihre Sache wirklich gut machen. am Anfang hatte ich ein paar Probleme, weil die zwei ja auch Daemon und Katy sprechen. Aber das hat sich schnell gelegt, weil es doch ganz andere Charaktere sind.
(Seth ist eher ein Selbstkritischer Typ, der meint er habe kein Glück und keine Liebe verdient. während Daemon ja eher ein ziemlich ausgewachsenes Ego besitzt. Josie und Katy Haber auch nur wenig gemeinsam. Während Katy z.B. versucht Daemon auf abstand zu halten, ist Josie eher der Typ, der versucht Seth in Ihrer Nähe zu haben.)

Die Story an sich ist auch echt gut. Es gibt zwar momentan gefühlt 1000 Bücher über Götter, aber diese Reihe zählt meiner Meinung nach zu einer der Besten. Es wird zwischendurch nicht langweilig, da immer irgendetwas passiert. Ob es sich um gewöhnliche Dämonen handelt, um Titanen oder Aufruhr am Covenant. Für Abwechslung und Spannung sorgt dieses Buch garantiert.

Ich kann dieses Hörbuch nur jedem empfehlen der Fantasy mag. Es gehört definitiv zu meine Jahreshighlights 2017. Daher bekommt es auch 5 Sterne.

(Wenn ihr euch die ungekürzte Fassung nicht besorgen könnt, empfehle ich euch dringend das Buch. Meiner Meinung nach ist die gekürzte Fassung nämlich sehr lückenhaft und wird weder der Geschichte noch der Autorin gerecht.)

Bewertung:

Ich hoffe euch hat meine Rezension gefallen. 

Kommentare