Direkt zum Hauptbereich

Ewig Dein - Deathline (Rezension)

Fakten:
Autor: Janet Clark
Titel: Ewig Dein - Deathline
Gelesen von Frederike Walke
Verlag: cbj audio
Spieldauer: ca. 6 Std. 51 Min. 
ISBN: 978-3-8371-3818-4
Preis: 19,99 €

Inhalt:

Josie ist 16 und wünscht sich nichts mehr in ihrem Leben als die große Liebe, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen. 

Als der Sommer beginnt, ahnt sie nicht das ihr dies alles bevorsteht. Doch als die Ferien beginnen und die ersten Gäste auf der Pferde Ranch ihrer Familie eintreffen, passieren im Ort auf einmal merkwürdige Dinge. Als sie feststellt, dass der Greeney, in den sie sich
verguckt hat einen Aushilfsjob auf der Ranch hat, ist sie total begeistert. Doch hat er vielleicht etwas mit den Vorfällen zu tun? Oder sind das alles nur Zufälle? Kann er sie vielleicht gar nicht leiden und stößt sie deshalb immer wieder weg? Fragen über Fragen und Josie ist fest entschlossen auf alle eine Antwort zu bekommen…

Die Autorin:


Janet Clark, geboren 1967 in München, arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin, Geschäftsführerin und Marketing-Leiterin in Belgien, England und Deutschland. Neben Beruf und Familie beschäftigte sie sich intensiv mit dem Schreiben und veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten. Heute lebt Janet Clark mit ihrem Mann und drei Kindern wieder in München.

Der Sprecher:

Friederike Walke, geboren 1984, erhielt 2007 ihr Diplom an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und war von 2007 bis 2012 festes Ensemblemitglied am Hans Otto Theater Potsdam. Seit 2012 arbeitet sie freiberuflich und ist auch als Synchronsprecherin (u. a. Cinderella) tätig.

Fazit/ Meine Meinung:

Eine tolle Story!

Die Geschichte finde ich echt klasse. Es passiert ständig etwas und so wird es nicht langweilig. Ich hab mich zwischendurch bestimmt 5-mal umentschieden bei meinen Hauptverdächtigen. 

Normalerweise bin ich da echt gut drin, aber dieses mal hab ich immer wieder zwischen zwei Charakteren hin und her gewechselt. Zum Ende hin kommen noch einige unerwartete Wendungen und Eröffnungen mit denen ich absolut nicht gerechnet hätte.

Von der Sprecherin war ich auch positiv überrascht. Anfangs dachte ich: das ist nicht so meine Stimme, aber Friederike Walke hat super zu der Rolle der Josie gepasst. Außerdem hat sie auch den Wechsel zu den anderen Charakteren gut hinbekommen und ich hab meistens sofort gemerkt wer jetzt grade spricht.

Leider muss ich noch zwei Sachen beanstanden die mir nicht so gut gefallen haben. 

Erstens am Ende bleiben noch ein paar Fragen offen, was aber sicher daran liegt das noch ein weiterer Teil folgen soll. Ich finde es aber besser wenn alles aufgeklärt ist. (ist halt so ne Macke von mir) 
Und das zweite betrifft speziell das Hörbuch. Leider ist dies nämlich eine gekürzte Fassung. Zwischendurch hatte ich immer mal das Gefühl das etwas fehlt. Zum Beispiel hat sich Josie mit ihrer besten Freundin über etwas unterhalten, so als ob man wissen müsse worum es geht, und ich hab nur gedacht: Hää?

Aber alles in allem gefällt es mir ganz gut. Jedoch würde ich jemandem der Bücher und Hörbücher mag, eher das Buch empfehlen.

Bewertung:


Hier geht's zum Buch Amazon, Thalia


Bis bald eure Steffi

Kommentare

  1. Hallo:) tolle und interessante Rezi :)
    Ich habe das Hörbuch geliebt und freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil.
    Du hast recht, dass man sich manchmal dachte "Hää"? aber nichts desto trotz war ich sehr angetan:)
    Ich werde Dir mal ein Abo da lassen, und würde mich freuen wenn Du bei mir vorbei schauen würdest.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen