Direkt zum Hauptbereich

These Broken Stars - Liliac und Tarver (Rezension)



Ich merke, wie ich rot werde, und wende den Blick ab. Ich kann nur hoffen, dass er denkt, die Röte käme von der Hitze des Feuers.                                                                            Lilac Seite 249
Inhalt:

Lilac LaRoux ist die Tochter des Reichsten Mannes im Universum, der gleichzeitig auch der Erbauer der Icarus ist. Die Icarus ist das größte, modernste und sicherste Raumschiff, das jemals gebaut wurde.

Tarver Merendsen ist ein Kriegsheld der aus einfachen Verhältnissen stammt und nur zu werbezwecken auf Partys der high Society muss. 

Der Unterschied und die Kluft zwischen ihnen könnte nicht größer sein.

Aber auf einer dieser Ersteklasse Partys zu denen er jeden Abend gehen muss, trifft er zum ersten mal auf Lilac. Und Dieses Mädchen zieht ihn Magisch an.
Lilac hingegen weiß was Tarver bevorsteht wenn er mit ihr, der LaRoux Prinzessin gesehen wird und lässt ihn unsanft abblitzen.



Als jedoch die Icarus ins schwanken gerät und droht aus dem Hyperspace gerissen zu werden, machen sich beide auf den weg zu ihren Rettungskapseln. Durch die entstehende Massenpanik wird Lilac jedoch von ihren Freunden getrennt und über eine Brüstung geschupst. Tarver der dies beobachtet, handelt intuitiv und springt ihr hinterher.
Da sie aber nun zu weit von ihren Rettungskapseln entfernt sind, machen sie sich zusammen auf den Weg zum Personaltrakt. Dort angekommen müssen sie sich eine Kapsel teilen, was Lilac überhaupt nicht passt.

Und weil das ja nicht genug ist, stürzen sie auch noch auf einem fremden Planeten ab. Dort angekommen müssen sie ums Überleben kämpfen. Und versuchen sich nicht gegenseitig umzubringen…


Die Autorinnen: 

Amie Kaufman und Meagan Spooner Sind schon lange miteinander befreundet, obwohl Amie in Australien und Meagan in den USA lebt. Beide lieben Bücher und Reisen. Das All haben sie bisher noch nicht erkundet, aber das kann nur noch eine Frage der Zeit sein. Dies ist ihr erstes gemeinsames Buch.


Fazit/ Meine Meinung:

Einfach Genial!
These Broken Stars ist eins der besten Bücher die ich seit langem gelesen habe. Die Geschichte von Lilac und Tarver hat mich total umgehauen.

Aber erstmal die Fakten. Es ist in der ich perspektive geschrieben und wechselt sich Kapitel weise zwischen Tarver und Lilac ab. 

Der Schreibstil von Amie Kaufman und Meagan Spooner ist spitze. Durch die Perspektive,  lässt sich das Buch super lesen und man kommt sofort in die Geschichte rein.
Selbst im ersten Kapitel gibt es schon Spannung was ich persönlich gut finde, da sich bei vielen Büchern der Anfang meistens etwas zieht. 

Die Geschichte an sich ist auch erstklassig. Ich hab vorhergehört es wäre die „Titanic-Story“ aus dem All, aber das stimmt nicht so ganz. Es gibt zwar gewisse parallelen, wie z.B. das Schiff das untergeht bzw. hier abstürzt und die Klassenunterschiede zwischen den Protagonisten, aber das war’s dann auch schon. 

Es gibt viele unvorhergesehene Wandlungen. Und bis zum Schluss passiert immer irgendetwas. Manchmal etwas schönes, manchmal etwas schreckliches und manchmal Teile wo man einfach denkt: redet doch einfach mal miteinander! Das kann doch nicht so schwer sein! 

Von mir bekommt These Broken Stars volle 5 Herzen. Wenn ich könnte würde ich auch mehr vergeben.

Ich kann dieses Buch absolut empfehlen. Ich liebe es.
Übrigens: Der zweite Teil kommt am 25.09.2016 

Bewertung:

 Fakten:

Erschienen im   Carlsen Verlag 
Das Hardcover hat 487 Seiten
Erscheinungsdatum war der  27.05.2016
ISN: 978-3-551-58357-4
Es kostet als gebundene Ausgabe 19,99 €
Hier geht's zum Buch Carlsen Verlag, Amazon, Thalia



 

Bis bald
Steffi

Kommentare